unbekannter Gast

Briefmarke Buschwindröschen

Heimische Blumen - Buschwindröschen#

Sonderpostmarkenserie

Auf dieser Marke sehen wir das Buschwindröschen (Anemone nemorosa), deren anspruchslose weiße, an der Außenseite rosa gefärbte Blüten aus dichtem Blätterwerk herausragen. Sie erscheinen im April und Mai am Rande oder im Inneren unserer Laubwälder und werden in manchen Gegenden auch Osterblumen genannt, da sie sich erstmals ungefähr zu Ostern zeigen. Als Frühlingsblume wurden ihr früher heilsame Kräfte nachgesagt. So heißt es im Volksmund: "Wer die drei ersten Windröschen, die er im Jahre sieht, verschluckt, bleibt das ganze Jahr von Fieber verschont." Solcher Aberglaube haftet vielen Frühlingsblumen an, weil sie sich gegen Schnee und Eis behaupten und sozusagen den Winter besiegen.