unbekannter Gast

Briefmarke Esperantokongreß

Österreichischer Esperantokongreß#

Sonderpostmarke

Das Markenmotiv stellt das Symbol der Esperantobewegung, einen grünen fünfzackigen Stern, der aus zwei Olivenzweigen herausragt, die wieder von einem bogenförmigen Band in Tönung mit der in Weiß gehaltenen Aufschrift "Esperanto" durchschnitten werden, dar. Der Gedanke, eine völkerverbindende Einheitssprache zu entwickeln, führte den polnischen Augenarzt Ludwig Lazarus Zamenhof dazu, Esperanto zu entwickeln. So hatte sich bis 1949 Esperanto in achtzig Ländern der Erde eingeführt und hatte auf zahlreichen Weltkongressen seine Tauglichkeit als internationales Verständigungsmittel unter Beweis gestellt. Unter dem nationalsozialistischen Regime verboten, konnte Esperanto ab 1945 auch in Österreich wieder viele Anhänger finden. Die Ausgabe einer Sonderpostmarke unterstrich die völkerverbindende Funktion dieser Sprache, die damit ein wesentliches Element der politischen Zielrichtung einer Neuordnung der Welt nach dem Zweiten Weltkrieg war.