unbekannter Gast

Bild 'RedakII_540804b_1'

25. Todestag von Dr. Carl Auer Ritter von Welsbach#

Sonderpostmarke

Carl Auer Ritter von Welsbach wurde am 1. September 1858 als Sohn des damaligen Direktors der Hof- und Staatsdruckerei in Wien geboren. Die Basis für sein Lebenswerk schuf das Studium in Heidelberg, wo er Vorlesungen in organischer Chemie, theoretischer Chemie, Geschichte der Chemie, Physik und Mineralogie besuchte und am 2. Mai 1882 zum Doktor der Philosophie promovierte. Sein erster Erfolg war die Erfindung des Gasglühlichtes, das er 1885 zum Patent anmeldete. Weitere wichtige Erfindungen waren die Osmiumlampe und das Auermetall, bei dessen Entwicklung er von der Eigenschaft der Selbstentzündlichkeit fester Körper ausging. 1903 meldete er seine "pyrophoren" Metallegierungen zum Patent an. Auer von Welsbach, dem großen Forscher, Erfinder und Industriellen, wurden zahlreiche Ehrungen zuteil. So erhob ihn der Kaiser 1901 in den erblichen Freiherrenstand. Die Universitäten Graz und Freiburg, die Technischen Hochschulen in Wien, Graz und Karlsruhe verliehen ihm Ehrendoktorate, die Universität Heidelberg ernannte ihn zum Ehrensenator. Der geniale Wissenschaftler starb am 4. August 1929.