unbekannter Gast

Bild 'RedakII_570307a_1'

100. Geburtstag von Dr. Julius Wagner-Jauregg#

Sonderpostmarke

Julius Wagner-Jauregg wurde am 7. März 1857 in Wels als Sohn eines k.k. Finanzbeamten geboren, der für seine Verdienste in den erblichen Adelsstand erhoben worden war. 1880 promovierte er in Wien zum Doktor der gesamten Heilkunde. Anschließend trat er als zweiter Assistent in das Institut für allgemeine und experimentelle Pathologie bei Professor Stricker ein. Aus vorwiegend finanziellen Gründen nahm er aber bereits 1883 eine Assistentenstelle an der niederösterreichischen Landesirrenanstalt unter Professor Leidesdorf an. 1889 wurde er als außerplanmäßiger Professor an die psychiatrisch-neurologische Klinik nach Graz gerufen. 1902 übernahm er die psychiatrisch-neurologische Klinik des Wiener Allgemeinen Krankenhauses, die er bis zu seinem Ruhestand 1928 leitete. Er starb am 28. September 1940 in Wien. Jauregg hatte Zeit seines Lebens über seine medizinisch-wissenschaftliche Arbeit hinaus großen Einfluß auf das öffentliche Leben. Er wirkte maßgeblich an der Reform und Verbesserung der Irrengesetzgebung in Österreich mit und wurde dafür 1937 mit der Verleihung des Ehrendoktorates der Wiener juridischen Fakultät ausgezeichnet. Er war unter anderem Mitglied der Akademie der Wissenschaften in Wien, Ehrenpräsident der Gesellschaft der Ärzte und des Vereines für Psychiatrie und Neurologie in Wien.