unbekannter Gast

Bild 'RedakII_580327a_1'

Marke für die AUA-Eröffnungsflüge#

Sonderpostmarke

Am 20. März 1918 ging erst versuchsweise, dann ab 1. April definitiv, die erste öffentliche Luftpostlinie in Österreich (Wien - Krakau - Lemberg - Proskurow - Kiew) in Betrieb. Also sechs Wochen vor der Einrichtung der später von den USA als erste Luftpostlinie der Welt reklamierten und gefeierten Luftpostlinie Washington D.C - Long Isand - New York. 1958 waren es genau 40 Jahre seit diesem denkwürdigen Ereignis. Dieses Jubiläum traf im Jahr 1958 mit einem anderen historischen Datum zusammen, der Wiedereröffnung des österreichischen Luftverkehrs nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Anschluß Österreichs im Jahre 1938 hatte der Entwicklung des österreichischen Luftverkehrs ein jähes Ende gesetzt. Auch die Statuten der Besatzungsmächte untersagten ab 1945 jede fliegerische Aktivität. So war es erst nach dem Abschluß des Staatsvertrages möglich, aktiv am Aufbau einer nationalen österreichischen Flugverkehrsgesellschaft zu arbeiten. Jahrelange Vorbereitungen waren notwendig, bevor am 30. September 1957 die Austrian Airlines, die österreichische Luftverkehrsaktiengesellschaft, gegründet werden konnte. Die Krönung jahrelanger Vorbereitung war der Jungfernflug von Wien nach London am 1. April 1958. Das Markenmotiv der Sonderpostmarke, die aus diesem Anlaß herausgegeben wurde, zeigt eine der vier damals eingesetzten Propellerturbinenflugzeuge vom Typ Vickers Viscount 779d.