unbekannter Gast

Bild 'RedakII_590717b_1'

"Sport" - Ballspiele#

Sonderpostmarkenserie

Ballspiele gab es von altersher als einfache Spiele ohne besondere Regeln. Erst im 16. Jahrhundert fanden in Europa geregelte Ballspiele größere Verbreitung. Vor allem Studenten pflegten als eine Art Gesellschaftsspiel das Ballschlagen, das auch zu ihrer regelmäßigen Ausbildung gehörte und als der Vorgänger des heutigen Tennisspieles anzusehen ist. Für diese Spiele wurden hauptsächlich in den Residenzstädten, in denen sich Universitäten befanden, eigene Sporthallen, die sogenannten Ballhäuser, errichtet. Ein solches gab auch dem Wiener Ballhausplatz seinen Namen. Aus England kam das Fußballspiel, das aber erst in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nach festen Regeln gespielt wurde. Das vorliegende Markenmotiv will stellvertretend für diese weitere Facette des Sports stehen, dem Erlebnis der Mannschaft. Die Modellhaftigkeit der Zusammengehörigkeit im Dienste eines gemeinsamen Zieles erfüllt eine soziale Funktion, denn es ist nicht zuletzt ein pädagogisch wertvolles Element in der Entwicklung jedes Menschen.