unbekannter Gast

Bild 'RedakII_631129a_1'

Weihnacht#

Sonderpostmarke

Die Markendarstellung einer Weihnachtskrippe zeigt "Die heilige Familie", nach den von dem Bildhauer und Holzschnitzer Josef Thaddäus Stammel geschaffenen originalen barocken Weihnachtskrippen in der Pfarrkirche zu Kallwang sowie in der Stiftskirche von Admont in der Steiermark. Die beiden Krippen entstanden in der Zeit vor 1750. Österreichs Plastik des 14. und des beginnenden 15. Jahrhunderts gehört zu den größten Leistungen des Mittelalters. Die Werke jener Zeit zeichnen sich besonders durch Naturnähe, Anmut und Monumentalität aus. Auch die Krippenkunst unterstand in jener Zeit naturgemäß denselben Einflüssen und der gleichen Entwicklung. In Bruck an der Mur waren es 1550 die Minoriten, im tirolerischen Schwaz Franziskaner, in Prag 1562 und in Graz 1579 Jesuiten, die Krippenfiguren aufstellten. Die aus dem Süden kommende mächtige Welle katholischer Religiosität aus innerer Restauration der Kirche war begleitet vom Einzug südlicher Formen in die Sphäre der Kunst, und unterstützte auch eine neue Krippenkunst in unseren Breiten. Der Schöpfer der Krippen, die als Vorlage für das Markenmotiv dienten, weilte viele Jahre auf Kosten des Stiftes Admont in Italien, um sich auszubilden. Er dankte es dem Stift, indem er besonders unter dem kunstliebenden Abt Anton II. eine Vielzahl von Stiftsbauten ausschmückte.