unbekannter Gast

Bild 'RedakII_640720f_1'

Wien lädt zur WIPA 1965#

Sonderpostmarkenserie

Von 4. bis 13. Juni 1965 fand in Wien die zweite "Wiener Internationale Postwertzeichen-Ausstellung" (WIPA) statt. Während dieser anderthalb Wochen war Wien der Nabel der philatelistischen Welt und beherbergte neben der Ausstellung auch zahlreiche Spezialkongresse. Aus diesem Anlaß wurde eine Markenserie herausgegeben, die in acht Bilder ein vollständiges Panorama von Wien aus der Vogelperspektive zeigt. Jedes Bild zeigt, vom Blick nach Westen ausgehend und im Uhrzeigersinn fortsetzend, eine wesentliche Gesamtansicht Wiens mit charakteristischen Bauten. Jedes Markenbild ist ein kleines, aber typisches Gemälde - eine Stadtansicht en miniature. Der Blick nach Südosten zeigt den für das Wiener Stadtbild so charakteristischen Aufbau aus verschiedenen Jahrhunderten. Zu den barocken Türmen und Kuppeln der Kirchen gesellen sich die neubarocken Kuppelabschlüsse der Bauten aus der Gründerzeit. Der Gartenpalast des Oberen Belvedere und die nach der Zweiten Türkenbelagerung Wiens enstandenen Gärten beherrschen die Bildmitte. Dahinter erkennt man den Laaer Berg und links den Botanischen Garten sowie den mächtigen Backsteinbau des Arsenals. Der schlanke Tum der evangelischen Kirche in der vorderen Bildmitte wird ergänzt durch den hochbarocken Turm der St.-Anna-Kirche, jenem des Klosters der Salesianerinnen und jenem des Österreichischen Bundesverlages am linken Bildrand.