unbekannter Gast

Bild 'RedakII_650420a_1'

Gedenkmarke Bundespräsident Dr. Adolf Schärf#

Sonderpostmarke

Adolf Schärf wurde am 20. April 1890 in Nikolsburg in Mähren geboren. Zur Politik kam Schärf im Alter von 16 Jahren, als er den "Jugendlichen Arbeitern" beitrat und kurz darauf die Mittelschülervereinigung gründete. Knapp vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges promovierte er an der Wiener Universität zum Doktor der Rechte. 1918 wurde er zum Sekretär des späteren Staatsoberhauptes Karl Seitz bestellt. Während des Zweiten Weltkrieges arbeitete er als Rechtsanwalt und wurde mehrmals verhaftet. An seinem 55. Geburtstag wurde Dr. Schärf als Staatssekretär in das Kabinett des späteren Bundespräsidenten Dr. Karl Renner berufen und zum Vorsitzenden der Sozialistischen Partei Österreichs gewählt. Während der zwölf kommenden Jahre bekleidete er den Posten des Vizekanzlers und wurde 1957 zum Bundespräsidenten gewählt. Bei seiner Wiederwahl verzeichnete er mit einer Majorität von 55,4 Prozent der Stimmen die größte je bei einer allgemeinen Wahl erzielte Mehrheit. Das Amt des Bundespräsidenten erhielt durch die Tätigkeit Schärfs eine Bedeutung, das es bis dahin nicht besessen hatte. Er brachte sein Amt allen Kreisen der Bevölkerung näher und hat wichtige außenpolitische Beziehungen Österreichs durch persönliches Engagement hergestellt. Am 28. Februar 1965 starb Bundespräsident Schärf. Das Markenbild zeigt mit schwarzer Umrandung ein Porträt des Bundespräsidenten, im Hintergrund eine Ansicht des Adolf-Schärf-Studentenheimes.