unbekannter Gast

Bild 'RedakII_671117a_1'

150 Jahre Akademie für Musik und darstellende Kunst#

Sonderpostmarke

Die Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien feierte im Herbst 1967 ihr 150jähriges Bestehen. Über alle Geschichte und Geschicke hinweg, als Konservatorium, Akademie und Hochschule war sie Lehr- und Lernstätte für alle jene Menschen aus dem In- und Ausland, die Österreich zum berühmten Land der Musik und des Theaters gemacht haben. Genau vor anderthalb Jahrhunderten begann am 1. Oktober der Unterricht am neugegründeten Konservatorium. 1925 wurde das inzwischen verstaatlichte Konservatorium in eine Fachhochschule für Musik und darstellende Kunst umgewandelt, die den Überbau der Akademie bildet. Zwei Jahre nach Kriegsende erhielt die Anstalt ihren heutigen Namen. Ab 1957 wuchs der Zustrom von Studierenden aus dem In- und Ausland rapid an, sodaß in manchen Jahren hauptsächlich wegen Platzmangels bis zu 90 Prozent der Aufnahmewerber abgewiesen werden müssen. 1967 erhielt die Akademie ein zweites Hauptgebäude. Das Markenbild zeigt im Vordergrund eine Violine, Symbol der Musik. Aus dem Mittelgrund des Markenbildes blickt eine Theatermaske, Symbol des Gebietes der darstellenden Kunst, und im Hintergrund ist in zarten Linien ein Teil des zweiten Hauptgebäudes der Akademie in der Seilerstätte zu sehen.