unbekannter Gast

Bild 'RedakII_671031a_1'

450 Jahre Reformationsbeginn#

Sonderpostmarke

Im Jahr 1517 nahm die Reformation mit dem Anschlag von Martin Luthers 95 Thesen an der Schloßkirche in Wittenberg ihren Anfang. Martin Luther konnte nicht ahnen, daß er mit seinen Thesen den Anstoß zu einer die Welt- und Kirchengeschichte bewegenden Entwicklung gab. Er wandte sich damit vor allem gegen den von der Kirche praktizierten Ablaßhandel, bei dem Sünden gegen bares Geld erlassen wurden. Diese Thesen trafen die eigentliche Wurzel des Unbehagens und der Angst, die weite Kreise der Christenheit ergriffen hatte. Die weitere Entwicklung ist bekannt: Martin Luther wurde vier Jahre später von der römisch-katholischen Kirche ausgeschlossen, und somit war die Kirche des Evangeliums auf sich allein gestellt. In Österreich dauerte es bis zum Toleranzedikt Joseph II. von 1781, daß die Protestanten nicht mehr vertrieben oder verfolgt wurden. Und erst Kaiser Franz Joseph ermöglichte mit dem Protestantenpatent 1861 eine Gleichstellung mit den Katholiken. Heute gehören rund 450.000 Österreicher dieser Glaubensgemeinschaft an. Das Motiv des Markenbildes ist eine Frankfurter Gedenkmünze aus dem Jahr 1717, mit der der Thesenanschlag gefeiert wurde. Die Vorderseite zeigt einen Felsen im Meer. Auf ihm liegt eine Bibel, die vom allsehenden Auge Gottes von oben bestrahlt wird. Die lateinische Inschrift bedeutet: "Herr, erhalte uns das Licht des Evangeliums."