unbekannter Gast

Bild 'RedakII_690822a_1'

50 Jahre Internationale Arbeitsorganisation#

Sonderpostmarke

Die Internationale Arbeitsorganisation (IAO) wurde 1919 mit dem Ziel gegründet, Regierungen, Arbeitgeber und Arbeitnehmer zu gemeinsamen Maßnahmen in der Frage der sozialen Gerechtigkeit und eines höheren Lebensstandards in der Welt zu vereinen. Es handelt sich um eine zwischenstaatliche Einrichtung, der Österreich 1920 beitrat. Einer der Leitsätze der IAO - "Armut, wo immer sie besteht, gefährdet den Wohlstand aller" - illustriert die Verantwortung, die sie innerhalb der Vereinten Nationen für Sozial- und Arbeitsfragen trägt. Die Anzahl der Mitglieder ist von 55 im Jahr 1948 auf 121 im Mai 1969 gestiegen, das ordentliche Budget im selben Zeitraum von rund 4,5 auf 26 Millionen Dollar. Von den heute 1.500 angestellten Beamten und den 800 für technische Zusammenarbeit in allen Teilen der Welt verantwortlichen Experten stammen acht aus Österreich. Die Zunahme der Organisation an Umfang und Tätigkeit in den letzten beiden Jahrzehnten ging Hand in Hand mit einer Veränderung im Schwerpunkt ihrer Programme, die nunmehr weitestgehend auf die Bedürfnisse der Entwicklungsländer ausgerichtet ist. Die jährlichen Kongresse werden vor allem der Weiterentwicklung der internationalen Arbeitsnormen gewidmet. Das Markenbild zeigt zwei Hände, um bessere Arbeitsbedingungen kämpfend.