unbekannter Gast

Bild 'RedakII_690616b_1'

XIX. Kongreß des internationalen Gemeindeverbandes 1969 in Wien#

Sonderpostmarke

Der Internationale Gemeindeverband (IGV) wurde 1913 in Gent (Belgien) gegründet. Er entstand aus dem wachsenden Bedürfnis der Gemeinden nach internationalen Kontakten. Besonders nach 1946 erfuhr der IGV eine weltweite Erweiterung, sodaß er heute in etwa 60 Ländern aller Kontinente Mitglieder hat. Der IGV will die Kommunalverwaltung weltweit dadurch fördern, daß er die Aufgabe einer ständigen Umschlagstelle von Ideen und Erfahrungen übernimmt. Im einzelnen bemüht sich der IGV, vier Hauptanliegen der Kommunen zu dienen: der Förderung des Rechtes auf Selbstverwaltung der Gemeinden; der Steigerung der Leistungsfähigkeit der kommunalen Verwaltung, der Untersuchung aller Fragen, die die Verwaltung und das Wohlergehen der Bürger betreffen sowie die Belebung des Interesses der Bevölkerung an öffentlichen Angelegenheiten. Die diesjährige Kongreß, der alle zwei Jahre abgehalten wird, fand zum zweitenmal innerhalb von 15 Jahren in Wien statt, und zwar von 16. bis 21. Juni 1969. Er widmete sich dem Hauptthema "Die kommunalen Finanzen". Das Markenbild zeigt die Wiedergabe des ältesten Stadtsiegels von Wien.