unbekannter Gast

Bild 'RedakII_700519a_1'

Europäisches Naturschutzjahr 1970#

Sonderpostmarke

Der Europarat erklärte das Jahr 1970 zum "Europäischen Naturschutzjahr" und forderte die europäischen Staaten auf, die Bedeutung des Naturschutzes durch breit angelegte Aufklärungsaktionen und durch bleibende Schutzmaßnahmen besonders zu unterstreichen. Österreich gehört zu jenen Ländern Europas, die durch besondere landschaftliche Schönheit und durch biologisch wertvollste Erholungsgüter ausgezeichnet sind. Bereits in der zweiten Hälfte des vorigen Jahrhunderts wurden Gesetze erlassen, um bestimmte Kulturblumen zu schützen. Zu Beginn unseres Jahrhunderts erhielt der Naturschutz in zahlreichen Vereinigungen eine breite Basis. Die Krimmler Wasserfälle, die unter der Schirmherrschaft des Europarates stehen und deren obere Stufe das Markenbild zeigt, liegen am Nordwestrand der Hohen Tauern und damit am Rand des geplanten österreichischen "Nationalparks Hohe Tauern" an der Grenze zwischen Salzburg und Tirol. Die Hohen Tauern stellen das großartigste und formenreichste Kettengebirge der Ostalpen dar, mit dem höchsten Berg Österreichs, dem 3798 Meter hohen Großglockner. Das 21 Kilometer lange Tal der Krimmler Ache bricht in drei gewaltigen Gefällestufen in das Krimmler Becken ab. Die Krimmler Fälle stehen mit einer Gesamtfallhöhe von nahezu 400 Metern und einer durchschnittlichen Wasserführung von sieben Kubikmetern pro Sekunde unter den großen Wasserfällen der Erde an achter Stelle.