unbekannter Gast

Bild 'RedakII_711008a_1'

Eröffnung der Brenner-Autobahn#

Sonderpostmarke

Die Brenner-Autobahn, die mit 36 Kilometern längste Autobahnbrücke Österreichs, beginnt bei Amras am südlichsten Stadtrand Innsbrucks und endet beim Brennersee. Aber nicht nur ihre Länge ist einzigartig, sondern das ganze Projekt mit den vielen Brücken, Tunnels und Straßen ist bemerkenswert. Bereits 1959 wurde mit dem Bau begonnen. Das Herzstück dieses ersten Abschnittes ist die auf der Sonderpostmarke abgebildete 820 Meter lange Europabrücke. Bei der Planung der Brenner-Autobahn wurde nicht nur darauf geachtet, daß die Landschaft so unberührt wie möglich blieb, sondern ein besonderes Augenmerk wurde auch auf den Baumschutz gelegt. So wurde zum Beispiel die sogenannte "Pilzbrücke" mit einem Schalungswagen gebaut, der ungefähr die Größe eines Tennisplatzes besaß, sich im Taktverfahren vorwärts schob und die fertig betonierte Brücke hinter sich ließ. Durch dieses System wurde kein Gerüst benötigt und somit kein Baum gefällt. Auch die Nößlachbrücke wurde ohne kostspieliges Montagegerüst, nur mit Hilfe eines Kabelkrans, quasi "aus der Luft" erbaut.