unbekannter Gast

Bild 'RedakII_721212a_1'

Kunstschätze in Österreich - Gala-Rennschlitten#

Sonderpostmarkenserie

Das Markenmotiv dieser ersten Sonderpostmarke aus der Reihe "Fahrzeuge aus der Wagenburg" zeigt einen Prunkrennschlitten, genauer den "Gala-Rennschlitten Nr. 1". Verwendet wurde dieser von Kaiserin Maria Theresia und ihren Töchtern im Zeitalter des Barock. Der Wagen wurde aus Lindenholz gefertigt und besaß eine Muschelform, die nicht nur reichlich verziert wurde, sondern auch echte Vergoldungen aufwies. Gefahren wurde der Schlitten, indem ein Kavalier am Wagenende auf einer Pritsche über die im Wagen sitzenden Damen hinweg das Pferd zügelte. Auch das Pferd wurde mit einer bestickten Decke geschmückt und erzeugte durch die Schellen, die in mehreren Tonarten abgestimmt waren, eine Art Begleitmusik zum Fahren. Ein Höhepunkt waren die offiziellen Schlittentage zwischen Weihnachten und Aschermittwoch. Während dieser Zeit passierten die Schlitten die Straßen der Inneren Stadt mehrere Male, das Publikum konnte sowohl Wagen als auch Insassen ausgiebig bewundern.