unbekannter Gast

Bild 'RedakII_730126a_1'

50. Todestag Alfons Petzolds#

Sonderpostmarke

Als der Dichter Alfons Petzold am 26. Jänner 1923 mit knapp 51 Jahren unerwartet starb, trauerte ganz Österreich um den Dichter. Petzold wurde am 24. September 1882 geboren und litt bereits als Kind an seiner kränklichen Konstitution, die ihm Zeit seines Lebens Sorgen bereitete. Er begann einige Male als Lehrling. Abgeschreckt von den Demütigungen der Lehrherren wurde er Hilfsarbeiter und begann zu schreiben. In diese Zeit fallen auch seine ersten öffentlichen Auftritte als Autor. Seine deutschnationale Einstellung ändert sich durch die Freundschaft mit einem jungen Juden, was ihn schließlich zu den Sozialdemokraten brachte. Während Petzold auf diese Weise neuen geistigen Halt fand, verschlimmerte sich seine materielle Lage zusehends. Nach zwölf Jahren Hilfsarbeit bewältigt sein Körper die Schwerarbeit nicht mehr, er stand vor dem Nichts. In dieser Lebensphase fand er jedoch Freunde, die ihm materiell und psychisch halfen und so seine ersten Veröffentlichungen im Jahr 1909 ermöglichten. Mit seinen Gedichten wurde er bekannt. Durch seine zweite Ehe trat er in bürgerliche Verhältnisse ein und übersiedelte nach Kitzbühel. Bald war er mit zahlreichen Künstlern seiner Zeit in Kontakt. Angeregt von seiner sich ständig ausweitenden Lektüre schrieb er eine Fülle verschiedener lyrischer und epischer Texte. Sein Lebenswerk umfaßt mehr als 40 selbständige Publikationen.