unbekannter Gast

Bild 'RedakII_730126b_1'

Drogenmißbrauch#

Sonderpostmarke

Im vergangenen Jahrzehnt hat der Mißbrauch von Rauschgiften in großen Teilen der Welt besonders unter den jungen Menschen ein noch niemals beobachtetes Ausmaß angenommen. Die größte Gefahr, die aus der Einnahme von Rauschmitteln resultiert, ist die Entstehung der Sucht. Die erleichternde, spannungslösende, stimmungsaufhellende, angstreduzierende und ein Wohlgefühl vermittelnde Wirkung der Rauschgifte führt zur Abhängigkeit. Dies läßt die Betroffenen vergessen, daß die Sucht früher oder später immer zu einem psychischen, körperlichen und auch sozialen Verfallsprozeß führt. Die Konsumation von Opium, Morphium, LSD oder Haschisch verstellt die Sicht auf die Realität des täglichen Lebens. Doch nicht nur diese hochgefährlichen Drogen, die gesellschaftlich bis vor kurzem tabuisiert wurden, bedeuten eine Gefahr. Die größten Schäden in der Bevölkerung verursacht ein gesellschaftlich akzeptiertes "Rauschgift" - der Alkohol. Es wird angenommen, daß in Europa rund zwei Prozent der Bevölkerung als schwer alkoholsüchtig eingestuft werden müssen. Die durch Rauschmittel hervorgerufenen Gefahren sind vielfältig. Jede Verformung der menschlichen Persönlichkeit durch Drogen bedingt die Gefahr der Abwendung von der Realität, ist letztendlich selbstzerstörerisch. Das Markenbild zeigt einen Totenkopf, darüber die Aufschrift "Halt! Rauschgift ist Selbstmord".