unbekannter Gast

Bild 'RedakII_740517a_1'

75 Jahre ARBÖ#

Sonderpostmarke

In 75 Jahren ist aus der einstigen Radfahrervereinigung der ARBÖ geworden, der aus dem heutigen Verkehrsgeschehen nicht mehr wegzudenken ist. In den letzten Jahren hat er einen steilen Aufstieg erfahren. Anfang der sechziger Jahre wurde der ARBÖ zu einem Dienstleistungsbetrieb für Autofahrer ausgebaut. Die Idee, Pannenfahrzeuge einzusetzen, entstand bereits 1959, doch mußte der Aufbau der Organisation erst abgeschlossen werden, bevor die 23 ersten Pannendienstfahrzeuge mit dem Spitznamen "Bernhardiner" ausrücken konnten. Zugleich wurde auch ein Funksystem aufgebaut, über das die "Bernhardiner" zu erreichen sind. Die Technik ist zum Schwerpunkt geworden, und die Investitionen auf diesem Sektor sind beachtlich: 1973/74 wurden insgesamt 12 Millionen Schilling in den weiteren Ausbau des Technischen Dienstes gesteckt. Doch abgesehen von den technischen Hilfestellungen für die Autofahrer bietet der ARBÖ seinen Mitgliedern unter anderem eine Rechtsberatung und den Europageleitbrief. Darüber h.naus arbeitet der ARBÖ auf politischer Ebene bei richtungsweisenden Gesetzesentwürfen mit und versucht durch zahlreiche verkehrserziehende und unfallverhütende Maßnahmen die Sicherheit auf den Straßen zu heben.. Das Markenbild zeigt ein De-Dion-Bouton Motordreirad.