unbekannter Gast

Bild 'RedakII_741129b_1'

Tag der Briefmarke 1974#

Sonderpostmarke

Das Markenbild zeigt einen kleinen Ausschnitt aus dem lebhaften Betrieb des Postamtes Wien 1 um 1905. Man sieht in den großen Hof von der Postgasse 10. Das Schild mit der Aufschrift "K.K. Central-Briefabgabe-Amt" ist über dem Zugangstor und der ovalen Oberlichte mit Ziergitter angebracht. Links steht ein Briefträger in Uniform. Der Uniformrock war aus dunkelgrauem Tuch, die Ärmel waren orangegelb aufgeschlagen, sämtliche Kanten orange passepoiliert. Die schlichte Hose war ebenfalls dunkelgrau. Im Zentrum des Markenbildes sieht man einen vierrädrigen Wagen fahren. Solche einspännige Wagentypen verkehrten damals zusammen mit größeren, von zwei Pferden gezogenen Varianten in Mengen im Wiener Stadtgebiet. Diese Wagentype wurde in der Spätzeit der Monarchie gern für kleinere Briefmengen verwendet. Der geschlossene Wagenkasten schützte die Poststücke vor Witterungseinflüssen und war hinten versperrbar. Er trug ein Gepäcksgitter zur Erweiterung der Lademöglichkeit. Wagengestell und Räder waren orange, der Wagenkasten gelb gestrichen und schwarz gefaßt. Das Posthoheitszeichen war am oberen Teil des Wagenkastens angebracht. Der Kutscher trägt die Postillionsuniform des Wiener Poststallamtes. Typisch war der schmalkrempige, fast operettenhaft geschwungene, steife Filzhut mit schmaler weiß-gelber Schnur, kleinem gelben Posthornabzeichen und einem Roßschweif.