unbekannter Gast

Bild 'RedakII_750527a_1'

Europa - CEPT 1975#

Sonderpostmarke

Einer internationalen Vereinbarung gemäß wurde im Jahr 1975 ein österreichisches Gemälde zum Markenbild geformt, um als Europa-CEPT-Marke zu dienen. Bei der Auswahl des Motivs wurden vor allem ein Künstler und ein Werk gesucht, das einen internationalen Rang besitzt und dessen Thema auch dem Gedanken des Miteinander entspricht. Die Wahl fiel auf das Thema der Vermählung Mariens, auf einer Tafel des ehemaligen Salzburger Flügelaltars von Michael Pacher. Das Bild, dem der Ausschnitt des Markenmotives entnommen ist, wurde auf Zirbelholz gemalt und mißt 115 mal 139 Zentimeter. Das ungewöhnliche Format deutet darauf hin, daß es sich nur um einen Teil des Flügelbildes des Altars handeln kann. Durch die Datierung zwischen 1484 und 1498 konnte auch der Ursprung des Fragments herausgefunden werden. Das Tafelbild gehörte zum letzten großen Altar des Künstlers, den er für die Salzburger Franziskanerkirche schuf. Bei Vollendung dieses Werkes starb Michael Pacher Ende Juli 1498. Die "Salzburger Tafel" stand am Ende seines reichen Lebenswerkes.