unbekannter Gast

Bild 'RedakII_750124a_1'

Denkmalschutzjahr - 125 Jahre Denkmalpflege in Österreich#

Sonderpostmarke

Vom Europarat wurde 1975 zum Jahr des Denkmalschutzes erklärt, wobei der Akzent auf die Erhaltung und Revitalisierung des historisch wertvollen Architekturerbes gelegt wurde. Die Mitgliedsstaaten des Europarates wollten damit die Notwendigkeit betonen, den historisch gewachsenen und wertvollen Kulturbestand Europas zu erhalten und zu schützen. Der Denkmalschutz in Österreich obliegt von offizieller Seite dem Bundesdenkmalamt (es feierte 1975 sein 125jähriges Bestehen) und dem Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung. Zur Propagierung und Dokumentation des Denkmalschutzjahres wurden vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung zahlreiche Maßnahmen geplant und durchgeführt. Informationsveranstaltungen, Wettbewerbe, Ausstellungen und viele andere Aktivitäten sollten den Wert des kulturellen Erbes Österreichs in das Bewußtsein der Öffentlichkeit tragen. Das Markenbild zeigt den oberen Teil der Figur des Heiligen Christophorus vom Flügelaltar in der Pfarrkirche zu Kefermarkt in Oberösterreich. Bei den Bemühungen um die Erhaltung dieses Altares hat sich das Bundesdenkmalamt besondere Verdienste erworben.