unbekannter Gast

Bild 'RedakII_750903a_1'

100. Geburtstag Ferdinand Porsches#

Sonderpostmarke

Ferdinand Porsche wurde am 3. September 1875 in Maffersdorf, im damaligen Sudetenland in Böhmen, geboren. Sein technisches Talent wurde bald erkannt. Nachdem er Abendkurse in der Gewerbeschule Reichenberg besucht hatte, ging er als Praktikant zur Firma Bela Egger (der späteren Brown Boveri & Co.) nach Wien. Später kam er zur Firma Lohner, wo er seine erste weltberühmte Konstruktion entwickelte. Im Jahre 1900 wurde ein von ihm konstruiertes Fahrzeug bei der Weltausstellung vorgestellt, das für großes Aufsehen sorgte. Besonders fasziniert war die Fachwelt vom Radnabenmotor, den Ferdinand Porsche entwickelte. 1906 wechselte er zur damals größten österreichischen Automobilfabrik, zu Austro-Daimler. Neben seinen Aktivitäten auf dem Gebiet des Automobils beschäftigte er sich in der Folge mit Flugzeugmotoren und schweren Zugmaschinen für Geschütze. Das Kriegsende 1918 machte den vielfältigen Entwicklungen aber ein jähes Ende. 1923 trennte sich Porsche von Austro-Daimler und übernahm die Entwicklungsabteilung der Daimler-Motoren-Gesellschaft in Stuttgart-Untertürkheim. 1930 errichtete er dort sein eigenes Konstruktionsbüro. Meilensteine seines Schaffens sind die Entwicklung des Volkswagens, des meistgebauten Automobils der Welt, und die Konstruktion der berühmten Porsche-Sportwagen. Am 30. Jänner 1951 verstarb Ferdinand Porsche in Stuttgart.