unbekannter Gast

Bild 'RedakII_751021a_1'

50. Todestag Heinrich Angelis#

Sonderpostmarke

Die Österreichische Post- und Telegraphenverwaltung gab zum 50. Todestag des in ganz Europa anerkannten Porträt- und Bildnismalers Heinrich Angeli am 21. Oktober 1975 eine Sonderpostmarke heraus, die das hervorragende Schaffen dieses großen Malers in Erinnerung bringen sollte. Der Künstler wurde am 8. Juli 1840 in Ödenburg in Ungarn geboren. Schon frühe Porträts, die er im Alter von 13 und 17 Jahren malte, wiesen ihn als großes Talent aus. Vierzehnjährig wurde er bereits in die kaiserliche Akademie in St.Anna aufgenommen. In München entstand sein erstes großes Historienbild, "Maria Stuart bei der Verlesung ihres Todesurteils". In seinem eigenen Atelier folgten weitere Bilder, die ihm den Zugang zum Hof ermöglichten. Im Jahre 1862 kehrte er von München nach Wien zurück und wurde Mitglied der Gesellschaft der bildenden Künstler. Die Aristokratenfamilien überhäuften ihn mit Porträtaufträgen. Im Jahre 1870 wurde er Vorstand des Wiener Künstlerhauses. Die unter dem Protektorat Erzherzog Karl Ludwigs stehendeWeltausstellung, auf der seine Werke gezeigt wurden, brachte ihm Weltgeltung ein. Er verkehrte an den europäischen Höfen und hielt die Persönlichkeiten dieser Zeit in seinen unverwechselbaren Porträts fest. Er starb am 21. Oktober 1925 an einer Lungenentzündung.