unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

1000 Jahre Österreich 976-1976#

Marke aus Gedenkblock

Tirol: Die ältesten Bewohner des Landes waren Räter. Später wanderten Illyrer ein. Um etwa 15 v. Chr. gehörte das Pustertal zu Noricum, das Innere des Landes zu Rätien. Nach der Völkerwanderung besaßen die Bayern das Norital, während Trient zum Langobardenreich gehörte. 1335 kam Kärnten an die Habsburger, 1363 folgte Tirol. 1500 wurde das Pustertal, das seit 1267 mit dem Gebiet um Lienz die vordere Grafschaft Görz gebildet hatte, mit Tirol vereinigt. 1504 mußte Bayern die Landgerichte Kufstein, Kitzbühel und Rattenberg abtreten. 1805 mußte Tirol an die Bayern abgetreten werden. Als Folge des Aufstandes von 1809 kam es zu einer Teilung Tirols. Erst 1814 wurde ganz Tirol wieder mit Österreich vereinigt Nach dem Ersten Weltkrieg mußte Südtirol an Italien abgetreten werden. Das Wappen des Landes Tirol zeigt in einem silbernen Schild einen roten, goldgekrönten und bewehrten Adler mit goldenen Flügelspangen, mit Kleeblattenden und einem grünen Lorbeerkranz hinter dem Haupt. Die älteste farbige Darstellung datiert von 1340. Die Landesfarben Tirols sind Silber und Rot.