unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

20 Jahre IAEA#

Sonderpostmarke

Die Internationale Atomenergieorganisation besteht seit dem 29. Juli 1957 und hat ihren Sitz in Wien. Ihr Ziel ist es vor allem, "in der ganzen Welt den Beitrag der Atomenergie zum Frieden, zur Gesundheit und zum Wohlstand zu beschleunigen und zu steigern". Weiters will sie im Rahmen ihrer Möglichkeiten dafür sorgen, daß die von ihr geleistete Hilfe nicht zur Förderung militärischer Zwecke benutzt wird. Die IAEA ist eine zwischenstaatliche Organisation, wie die Vereinten Nationen, die Weltbank oder die Weltgesundheitsorganisation. Sie wird vom Gouverneursrat (ihm gehörten im Jahre 1977 34 Staaten an) und von der Generalkonferenz (ihr gehörten im Jahre 1977 110 Staaten an) geleitet. Obwohl die IAEA autonom ist, gehört sie dem System der Vereinten Nationen an und erstattet der Generalversammlung und anderen Organen der Vereinten Nationen Bericht über ihre Tätigkeit. Die Internationale Atomenergieorganisation wirkt auf der ganzen Welt als Förderer und Helfer, Leiter und Berater bei der friedlichen Nutzung der Atomenergie. Sie hat Grundnormen für den Strahlenschutz ausgearbeitet, in denen auch den Empfehlungen der Internationalen Strahlenschutzkommission Rechnung getragen wird. Besonders stark ist das Engagement dieser Organisation im Bereich der technischen Zusammenarbeit mit Entwicklungsländern. Im Jahre 1970 wurde das Internationale Kernwissenschaftliche Dokumentationssystem INIS von der IAEA geschaffen, um den Informationsaustausch auf dem Gebiet der Atomenergie international zu gewährleisten. Das Markenbild zeigt das Emblem der IAEA.