unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

50. Internationale Wiener Damenmodewoche#

Sonderpostmarke

Die Internationale Wiener Damenmodewoche zählt zu den ältesten Fachmessen ihrer Art in der Welt. Gegründet wurde die Wiener Damenmodewoche im April 1954, die erste Veranstaltung wurde in der Zeit von 10. bis 15. Jänner 1955 abgehalten. Beteiligten sich ander ersten Veranstaltung 84 Aussteller, war die Zahl bis 1979 auf mehr als 300 angestiegen. 1966 übersiedelte die Wiener Damenmodewoche in die Ausstellungshallen des Wiener Messepalastes. Die Bedeutung der WDW ergab sich unter anderem auch aus dem steigenden Exportvolumen der Textilindustrie Österreichs. Die Veranstalter der 50. Internationalen Wiener Damenmodewoche hatten durch ein entsprechendes Rahmenprogramm und durch die Abhaltung verschiedener Fachtagungen Vorsorge getroffen, daß die Jubiläumsveranstaltung im In- und Ausland starke Beachtung fand. Das Markenmotiv zeigt einen Entwurf von Theo Zasche aus dem Jahr 1900. Er war ein namhafter Modezeichner und Entwerfer aus dem Kreis der Wiener Werkstätten. Der Sohn des bekannten Malers Josef Zasche lebte von 1862 bis 1922 und betrieb auch eine Werkstätte für Porzellanmalerei.