unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

UN-Konferenz über Wissenschaft und Technik im Dienste der Entwicklung#

Sonderpostmarke

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hatte am 21. Dezember 1976 die Einberufung einer UN-Konferenz über Wissenschaft und Technik im Dienste der Entwicklung, kurz UNCSTD, beschlossen. Am 19. Dezember 1977 nahm die Generalversammlung die Einladung der österreichischen Bundesregierung an, diese Konferenz in Wien abzuhalten. Die UNCSTD stellte die zweite UN-Weltkonferenz über Wissenschaft und Technik dar. Die erste derartige Konferenz hatte 1963 stattgefunden und unter anderem zur Gründung des Beratenden Komitees für die Anwendung von Wissenschaft und Technik geführt. Diesem Expertengremium folgte 1972 die Schaffung eines zwischenstaatlichen Komitees für Wissenschaft und Technik im Dienste der Entwicklung, und zwar im Rahmen des Wirtschafts- und Sozialrates der Vereinten Nationen. Die wachsende Bedeutung der internationalen wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit bei der Bewältigung von Entwicklungsproblemen kam ferner in der 1970 von der UN-Generalversammlung proklamierten internationalen Entwicklungsstrategie für die Zweite Entwicklungsdekade der Vereinten Nationen zum Ausdruck. Die Konferenz fand von 20. bis 31. August 1979 statt. Schwerpunkt waren vor allem Fragen der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung im Zusammenhang mit den Problemen der Entwicklungsländer.