unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Erdefunkstelle Aflenz#

Sonderpostmarke

Satelliten als eine Nachrichtenverbindung zwischen den Kontinenten sind heute aus der Nachrichtentechnik nicht mehr wegzudenken. Die österreichische Post- und Telegraphenverwaltung (PTV) bediente sich seit Jahren dieser Möglichkeit, allerdings über Erdefunkstellen ausländischer Verwaltungen. In den siebziger Jahren entschloss man sich zur Errichtung einer Erdefunkstelle in Österreich. Nach langwierigen Vorarbeiten wurde ein Areal bei Graßnitz, Gemeinde Aflenz, in der Steiermark als günstigster Standort für diese Anlage ausgewählt. Zunächst wurde die erste Ausbaustufe der Erdefunkstelle Aflenz in Angriff genommen, und im Oktober 1977 mit dem Hochbau für das Betriebsgebäude begonnen. Im März 1979 konnte der mächtige Parabolspiegel errichtet werden. Im Mai 1979 wurde das Zentralgebäude so weit vollendet, daß mit der Montage der fernmeldetechnischen Einrichtungen begonnen werden konnte. Die gesamte Anlage wurde planmäßig im Mai 1980 fertiggestellt. In den folgenden Jahren waren weitere Ausbaustufen zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit der Anlage geplant. Das Markenbild zeigt die Antenne 1 der Erdefunkstelle Aflenz. Der Durchmesser des parabolförmigen Hauptreflektors beträgt 32 Meter, das Gesamtgewicht rund 270 Tonnen.