unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100. Geburtstag von Stefan Zweig#

Sonderpostmarke

Stefan Zweig wurde am 28. November 1881 in Wien als Sohn eines Webereibesitzers geboren. Er war für die Übernahme des väterlichen Betriebes ausgewählt. Seine Neigungen galten aber mehr den geistigen Werten. Nach dem Gymnasium besuchte er ab 1899 an der Universität Wien Vorlesungen über Psychologie, Ethik und Literaturgeschichte. Die erste Auswahl eigener Gedichte, der Band "Silberne Saiten", erschien 1901. Im Jahre 1904 schloss er sein Studium ab. Der Begegnung mit Dr. Theodor Herzl, dem Leiter der Feuilletonredaktion der "Neuen Freien Presse", im Jahre 1902, verdankte er seine erste Veröffentlichung, in dieser damals einflußreichsten Tageszeitung der österreichisch-ungarischen Monarchie. Er war in der Folge dreieinhalb Jahrzehnte für diese Zeitung tätig.In den Jahren bis zum Ersten Weltkrieg entstanden einige seiner Meisterwerke, wie "Das Haus am Meer" (1910), das mit dem Bauernfeld-Preis ausgezeichnet wurde. Nach dem Krieg ließ er sich in Salzburg nieder, wo er die nächsten 15 Jahre seines Lebens zusammen mit seiner Frau verbrachte. Dort verfaßte er jene historischen Miniaturen und Biographien, die ihn weltbekannt machten. Die tragische Wende im seinem Leben kam mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten. 1940 verließ er mit seiner Frau Europa undwohnte ab 1941 in Rio de Janeiro, Brasilien. Durch die Geschehnisse der letzten Jahre entmutigt und geschwächt, wählte er zusammen mit seiner Frau am 23. Februar 1942 den Freitod.