unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100. Geburtstag von Prof. Dr. Karl von Terzaghi#

Sonderpostmarke

Der Begründer des wissenschaftlichen Tiefbaues, Karl Terzaghi, wurde am 2. Oktober 1883 in Prag als Sohn des Oberstleutnants Anton von Terzaghi geboren. Er entschied sich gegen eine militärische Laufbahn und studierte zunächst an der Technischen Hochschule Graz Maschinenbau. Gleichzeitig besuchte er an der Universität Seminare über Philosophie, Astronomie und Geologie. Nach Erwerb des Doktorats im Jahre 1911 besuchte er das erste Mal Amerika, wo er im Rahmen eines großen Bewässerungsprogrammes tätig war. Im Ersten Weltkrieg diente er zuerst an der serbischen Front, später wurde ihm als k.u.k. Oberleutnant der Ausbau der technischen Flugfeldeinrichtungen in Aspern übertragen. Nach dem Krieg nahm er einen Lehrauftrag am amerikanischen Robert College in Istanbul an, wo er ein Erdbaulaboratorium aufbaute. Im Jahre 1925 erschien in Wien sein fundamentales Buch "Erdbaumechanik auf bodenphysikalischer Grundlage", welches heute als einschlägiger Klassiker gilt. 1929 wurde Terzaghi an die Lehrkanzel für Wasserbau II der Technischen Hochschule Wien berufen. Damit wurde die Technische Hochschule Wien sofort Zentrum der bodenmechanischen Forschung. In den folgenden Jahrzehnten, bis zum Ende seiner Lehrtätigkeit 1956, baute Terzaghi seine Forschungen auf dem Gebiet der Bodenmechanik ständig aus und schrieb über 100 wissenschaftliche Veröffentlichungen. Er starb am 25. Oktober 1963 in Cambridge/Massachusets.