unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100 Jahre Parlamentsgebäude#

Sonderpostmarke

Das Parlamentsgebäude feierte 1983/1984 das hundertjährige Jubiläum seines Bestandes. Der seit 1846 in Wien lebende Architekt, Oberbaurat Theophil Hansen, wurde vom damaligen Ministerium des Inneren mit der Projekterstellung für ein gemeinsames Parlamentsgebäude für die zwei Häuser des Reichsrates (Herrenhaus und Abgeordnetenhaus) der "zisleithanischen" Reichshälfte betraut. Der Bau dieses Reichsratsgebäudes fiel in die Zeit der Errichtung zahlreicher Ringstraßenbauten, wie z.B. des Rathauses, der Universität und der beiden Hofmuseen. Der Grundstein des Parlamentes trägt das Datum 2. September 1874. Der Abgeordnetenhaussitzungssaal wurde am 4. Dezember 1883 eröffnet. Das aristokratische Herrenhaus, das Oberhaus des Reichsrates, konnte erst ein Jahr später, am 16. Dezember 1884, seine erste Sitzung im neuen Haus abhalten. Das Haus entsprach lange Zeit allen Bedürfnissen. Die Aufgaben des heutigen Arbeitsparlaments sprengen allerdings den Rahmen des historischen Parlamentsgebäudes, sodaß weitere Büros und Arbeitsräume außerhalb der traditionellen Bausubstanz gefunden werden mußten. Das Parlamentsgebäude krönte das Lebenswerk des großen Architekten Theophil Hansen. Er starb hochgeachtet in Wien am 17. Februar 1891.