unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Europa CEPT 1984#

Sonderpostmarke

Die Europäische Konferenz der Post- und Fernmeldeverwaltungen, kurz CEPT genannt, ist ein Ergebnis der Sehnsucht der kriegs- und nachkriegsgeplagten Europäer nach Frieden und Zusammenarbeit. Das Streben zu einem geeinten Europa brachte auch auf dem Gebiet "Post und Fernmeldewesen" verstärkte Anstrengungen, die Kooperation und internationale Verständigung auszubauen. In diesem Sinne wurde am 26. Juni 1959 in Montreux (Schweiz) das Cept-Abkommen von 19 Gründungsverwaltungen, darunter auch Österreich, feierlich unterzeichnet. Die Konferenz ist ein Zusammenschluß europäischer Post- und Telegraphenverwaltungen. Die Grundlage dieser Institution ist ein Verwaltungsabkommen. Die Konferenz ist von jeder politischen oder wirtschaftlichen Organisation unabhängig. Sie übt ihre Tätigkeit im Geiste der Verträge des Weltpostvereines und der internationalen Fernmeldeunion aus. Post und Fernmeldewesen sind wegen ihrer traditionellen Verbundenheit in einer Organisation zusammengefaßt. Die CEPT feierte 1984 ihr 25-jähriges Bestehen, ein Anlaß, den die Österreichische Post und Telegraphenverwaltung mit der Ausgabe dieser Sonderpostmarke feierte. Das Markenmotiv zeigt eine symbolische Gemeinschaftsdarstellung der CEPT.