unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

25 Jahre EFTA#

Sonderpostmarke

Die Gründung der Europäischen Freihandelsassoziation, kurz EFTA genannt, war ein Meilenstein des wirtschaftlichen Integrationsprozesses, der in Westeuropa seit Ende des Zweiten Weltkrieges bis heute andauert. Die ersten Schritte zur Handelsliberalisierungnach Kriegsende erfolgten im Rahmen der Organisation für Europäische Wirtschaftliche Zusammenarbeit (OEEC), die 1948 gegründet wurde und sechzehn Mitgliedsstaaten umfaßte. Frankreich, die Bundesrepublik Deutschland, Italien, die Niederlande, Belgien und Luxemburg verbanden sich einige Jahre später zur Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG), der Vorgängerorganisation der Europäischen Union. Als eine Art wirtschaftliches Gegengewicht wurde von den restlichen OEEC Staaten die EFTA gegründet. Das Übereinkommen zur Errichtung der EFTA wurde am 4. Jänner 1960 unterzeichnet und trat am 3. Mai 1960 in Kraft. Heute ist durch den rasanten Fortschritt der Europäischen Integration die EFTA aufgelöst und fast alle ehemaligen Mitgliedsstaaten sind der Europäischen Union beigetreten. Das Markenmotiv zeigt die Flaggen der ehemaligen Vollmitglieder, des damals assoziierten Staates Finnland sowie des Fürstentums Liechtenstein und den "Merkurstab".