unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Jahr des Waldes 1985 - "Schützt den Wald"#

Gedenkblock

Der Preis für die zunehmende Mobilität des Menschen und die wachsende Industrialisierung auf dem Erdball ist eine steigende Belastung von Natur und Umwelt. Auch der Wald leidet immer stärker an den schädlichen Einflüssen der modernen Konsumgesellschaft. Der steigende Holzkonsum und die Rodungsintensität unserer Zeit tut ein übriges zur Zerstörung der grünen Lunge der Erde. Rund 15 Millionen Hektar, das sind vergleichsweise 820 mal die Größe des Neusiedler Sees, verschwinden jährlich und die Tendenz ist leider steigend. Österreichs Holzvorräte werden allerdings nicht überfordert. Nach Ergebnissen der Österreichischen Forstinventur 1971/80 ist der österreichische Wald ausgesprochen holzreich. Im Bewußtsein um den Stellenwert des Waldes wurde 1984 das Jahr 1985 zum Jahr des Waldes erklärt. Dadurch sollten die Anstrengungen unterstrichen werden, die in der Zukunft zur Erhaltung des Waldes unternommen werden müßten. Das Markenmotiv zeigt einen Wald im gesunden und im geschädigten Zustand, sowie einige Schadstoffverursacher.