unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100. Geburtstag von Oskar Kokoschka#

Sonderpostmarke

Der Maler, Graphiker und Schriftsteller Oskar Kokoschka ist einer der bedeutendsten Vertreter des Expressionismus. Das Markenmotiv zeigt einen Ausschnitt aus dem Werk des Künstlers "Selbstbildnis mit Statuette" aus dem Jahre 1966. Sein Leben lang fing der Künstler seine durch die Lebensphasen wechselnde innere Befindlichkeit mit Selbstportraits ein. Oskar Kokoschka wurde am 1. März 1886 in Pöchlarn geboren. 1919 erhielt er eine Professur in Dresden. Seine Bilder wurden 1922 auf der Biennale in Venedig gezeigt. 1931 kehrte er wieder nach Wien zurück. 1934, nach dem Tod seiner Mutter, übersiedelte er nach Prag. Die Kunstdiktatur des Dritten Reiches nannte ihn einen entarteten Künstler und 417 seiner Arbeiten wurden in deutschen Museen beschlagnahmt. Kokoschka emigrierte nach England. 1953 verwirklicht er in Salzburg seine "Schule des Sehens". Das Markenbild erweckt die faszinierende Vorstellung einer Ausstellung aller seiner Selbstbildnisse. Seine visionäre, intensive Farbensprache, die der Betrachter in seinen Portraits, Landschafts- und Städtebildern findet, dokumentieren eine Kunst, die vom Leben getragen wurde. Oskar Kokoschka starb am 22. Februar 1980 in Montreux.