unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Niederösterreichische Landesaustellung 1987 in Schloss Grafenegg/Das Zeitalter Kaiser Franz Josephs, 2. Teil#

Sonderpostmarke

Das Markenmotiv zeigt ein Detail aus dem Werk "Adele Bloch-Bauer I" von Gustav Klimt. Die Epoche von der Gründerzeit bis zum Tode Kaiser Franz Joseph I. im November 1916 war jener bedeutende Zeitabschnitt, in dem vor allem in Wien das Unbewußte in Psychologie, Literatur, Musik und Kunst zum Durchbruch gelangte. Diese Strömungen beeinflussen seitdem wesentlich unsere Denk- und Handlungsweise. Fortschritt und Reaktion waren ebenso vorhanden wie Aufbruch und Restauration, eine kreative Grundlage für zahlreiche Neuerungsbewegungen ebenso wie statisches Verharren, und bei allem wirtschaftlichen Fortschritt viel Not und Elend. In der Landesausstellung 1987 wurde auch erstmals seit dem Untergang der österreichisch-ungarischen Monarchie der Versuch unternommen, der künstlerischen Entwicklung in der Reichshaupt- und Residenzstadt Wien jene in den Kunstzentren von Budapest, Prag, Krakau, Zagreb und Triest gegenüberzustellen und damit die Entwicklungen in allen Teilen der Donaumonarchie im Vergleich zu dokumentieren. Je nach politischem Freiraum wurden dabei sowohl Abhängigkeiten von Wien als auch selbständige nationale Tendenzen, die sich an Paris oder London orientierten, erkennbar.