unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Ausstellung in Wien - Bürgersinn und Aufbegehren - Biedermeier und Vormärz in Wien#

Sonderpostmarke

Das Historische Museum der Stadt Wien zeigte vom 17. Dezember 1987 bis 12. Juni 1988 im Künstlerhaus eine Ausstellung, die das Phänomen Biedermeier in Wien aufarbeitete. "Bürgersinn und Aufbegehren - Biedermeier und Vormärz in Wien, 1815 - 1848" zeigte ein Bild dieser Epoche aus einer sachlichen, wenig verklärten Sicht. Denn während wir heute diese Zeitspanne der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts oft auf das Bild verträumter Landpartien reduzieren, stand den Menschen damals eine sehr ernüchternde Realität gegenüber. Man denke nur an die auch Wien betreffenden Franzosenkriege zu Beginn des Jahrhunderts. Es war nicht einfach, sich in dieser Welt einzurichten und so schuf sich das Biedermeier eine Gegenwelt zur Alltagswelt, einen idealen Raum, in den er seine Sehnsucht nach äußerem und innerem Frieden, nach Glück und Harmonie projizierte. Leidenschaften hatten im Biedermeier wenig Platz, das Humanistische und das Empfindsame formten die Idylle, die dem Menschen zum Ideal wurde.