unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Stifte und Klöster in Österreich - Stift Wilten#

Dauermarkenserie

Das Gebiet, in dem das Stift heute liegt, spielte bereits in der Vergangenheit eine wichtige Rolle. Denn die unmittelbare Umgebung des Stiftes war schon in der Bronzezeit (ca. ab 1000 v. Chr.) besiedelt, wie zahlreiche Funde bezeugen. Als die Römer im Jahre 15 v. Chr. Tirol eroberten, begann ihre Siedlungstätigkeit auf diesem Gelände nördlich des Berg Isel. Am 30. April 1138 bestätigte Papst Innozenz II. dem Propst Marchwand von Wilten die Übernahme der Kirche zu Wilten und ihrer Güter durch den "kanonischen Orden" der nach der Regel des Seligen Augustinus und nach der Vorschrift der Prämonstratenserbrüder dort eingesetzt worden ist. Von dieser päpstlichen Bestätigung ausgehend, die heute noch im Original erhalten ist, beging das Stift Wilten im Jahre 1988 das 850-Jahr-Jubiläum der Besiedelung durch den Prämonstratenserorden.