unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

125. Geburtstag von Richard Strauss#

Sonderpostmarke

Der 1864 als Sohn eines Mitgliedes des Münchner Hofopernorchesters und Professor der Königlichen Musikschule geborene Richard Strauß erhielt schon mit elf Jahren den ersten Kompositionsunterricht. 1883/84 verbrachte er den Winter in Berlin, wo er mit Hans von Bülow einen wichtigen Förderer kennenlernte.1898 erfolgte seine Berufung als Erster Preußischer Kapellmeister an die Hofoper Berlin, wo er bis 1918 tätig war. Er wandte sich verstärkt der Oper zu. Den ersten großen Erfolg hatte er mit "Salome", die anschließend geschaffene "Elektra" ist ein weiterer Höhepunkt in seinem Schaffen und ein Meilenstein der Geschichte der modernen Opern. Die wohl bekannteste und populärste Oper des Komponisten ist "Der Rosenkavalier" mit seinen berühmten Walzern. 1919 verpflichtete er sich neben Franz Schalk als Direktor an die Wiener Staatsoper. Dieser Abschnitt seines Wirkens endete 1924 mit seinem Rücktritt. Danach widmete er sich nur mehr der Komposition und Auftritten als Gastdirigent, die ihn ab 1926 auch wieder an die Staatsoper führten. 1947 wurde ihm die österreichische Staatsbürgerschaft verliehen. Das geniale Musikgenie starb im September 1949.