unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

XIV. Internationaler Strafrechtskongreß der AIDP#

Sonderpostmarke

Die Internationale Strafrechtsgesellschaft hielt in der Zeit von 1. bis 7. Oktober 1989 ihren 14. Weltkongreß in Wien, im Konferenzzentrum ab. Als umfassendste der vier großen Weltorganisationen zur Bekämpfung des Verbrechens hat sie ihrem Stellenwert entsprechend beratenden Status bei den Vereinten Nationen. Sie zählte 1989 weit über 3000 Mitglieder aus siebzig Nationen. Die am 28. März 1924 in Paris gegründete AIDP hat sich als Aufgabe und Ziel gesetzt, die wissenschaftliche Betreuung und Fortbildung des Strafrechts, seine Präsenz und Realität in einer sich ständig verändernden Welt zu gewährleisten. Die Konferenz 1989 in Wien wandte sich insbesondere vier Themenbereichen zu: Rechtliche und praktische Probleme der Unterscheidung von gerichtlichem und Verwaltungsstrafrecht, Strafrecht und die modernen biomedizinischen Techniken (Embryo- und Gentransfer), Zusammenhänge zwischen Gerichtsorganisation und Strafverfahren, völkerrechtliche Verbrechen und staatliches Strafrecht. Das Markenmotiv zeigt den Wiener Justizpalast, der seit seiner Erbauung in den Jahren 1875 - 1881 ein Symbol für die Durchsetzung moderner und humaner Grundsätze im österreichischen Strafverfahren ist.