unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

150 Jahre Montanuniversität Leoben#

Sonderpostmarke

Am 4. November 1840 wurde die "Steiermärkische-Ständische Montanlehranstalt" in Vordernberg feierlich eröffnet. Als zukünftigen Professor hatte Erzherzog Johann bereits 1833 den erst 24jährigen Peter Tunner ausgewählt, der durch Studienreisen in die führenden Länder der Eisenindustrie bis zu seinem Amtsantritt im Eröffnungsjahr der Schule einen reichen Erfahrungsschatz auf diesem Gebiet angesammelt hatte. Das Revolutionsjahr 1848 brachte auch für die Montanschule grundlegende Veränderungen. Sie wurde nach Leoben verlegt und am 2. September 1861 in "Bergakademie" umbenannt. Die Ernennung zur "Montanistischen Hochschule" im Jahre 1904 und die Gleichstellung mit der Technischen Universität durch die Vergabe des Promotionsrechtes spiegeln die zunehmende Bedeutung der Lehranstalt wider. Seit dem 1. Oktober 1975 führt die Montanistische Hochschule den Namen "Montanuniversität Leoben".