unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

750 Jahre Marktgemeinde Oberdrauburg#

Sonderpostmarke

Bereits urgeschichtlich, römerzeitlich und frühmittelalterlich besiedelt, wird Oberdrauburg erstmals 1240 urkundlich als "Trabuch castrum" und somit als befestigter Ort erwähnt. An der Drau, im Kärntner Oberland gelegen, war Drauburg schon im Altertum eine befestigte Verteidigungsanlage, die ihren Bewohnern Schutz vor den Bedrohungen dieser Zeit bot. Besondere Bedeutung für die wirtschaftliche Entwicklung hatten die Mauteinnahmen, die in den Jahren 1496 bis 1498 beispielsweise 3.437 Dukaten betragen. Mit einem Dukaten konnte man damals immerhin sechs Kälber kaufen. Im Jahre 1625 bekam die Bürgerschaft von Oberdrauburg ihr Wappen von Graf Georg Salamanca verliehen, mit dem alle von der Stadtgemeinde ausgehenden Schriftstücke beglaubigt werden sollten.