unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Kanu-Junioren-WM - Wien 1991#

Sonderpostmarke

Bereits im Jahre 1962 wurden die ersten Ruderweltmeisterschaften in Luzern durchgeführt. Frauen waren erst ab 1974 bei dieser Sportveranstaltung dabei. Der Weltverband der Ruderer, die am 25. Juni 1892 gegründete FISA, der auch der Österreichische Ruderverband (ÖRV) 1947 beitrat, regelt diese internationalen Wettkämpfe, führt Weltmeisterschaften und gemeinsam mit dem IOC, olympische Regatten durch. Das 100. Jubiläum des ÖRV und die neue Regattastrecke an der "Neuen Donau" waren schlagkräftige Argumente, die Austragung der Weltmeisterschaften 1991 an die Stadt Wien zu übergeben. Das Kanu, mit seiner jahrhundertealten Tradition als Transportmittel zu Wasser, hat sich in unserer Heimat mit der Gründung des Österreichischen Kajakverbandes im Leistungssport etabliert. Viele österreichische Erfolge zeugen von der rasanten Entwicklung. Die seit 1985 zum vierten Mal ausgetragene Kanu-Junioren-WM wurde 1991 das erste Mal in Wien veranstaltet.