unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

200. Todestag des Bildhauers Veit Königer#

Sonderpostmarke

Das Motiv der Sonderpostmarke zeigt die "Verkündigung an Maria", ein Werk des Künstlers, das bereits seit 1911 in der Alten Galerie des Steiermärkischen Landesmuseums Joanneum in Graz zu besichtigen ist. Der am 1. Juli 1729 geborene Künstler, wurde 1769 zum Mitglied der Wiener Akademie gewählt, was für seine weitere Entwicklung wesentlich war. Denn er konnte sich ab diesem Zeitpunkt überall niederlassen, war frei von Innungsverbindlichkeiten und der Beschränkung in der Zahl seiner Gehilfen. Die 1759 entstandene Verkündigungsgruppe stellt uns den Künstler im Vollbesitz seiner gestalterischen Fähigkeiten vor: Die beiden Figuren verkörpern Monumentalität und Gefühlsausdruck als Hauptelement der Arbeiten Königers in einmaliger Perfektion. Das erfüllte Leben des Künstlers, der dreimal verehelicht war, hinterließ auch eine Unzahl anderer einmaliger bildhauerischer Kunstwerke. Nur ein Beispiel dafür ist der dominierende Teil der Innenausstattung der Wallfahrts- und Stiftskirche von St. Veit am Vogau, nahe der slowenischen Grenze. Im Altarraum eine Madonna (in ihrer Physiognomie ähnlich wie die Verkündigungsmadonna) und ein Christus Salvador sind Bespiele Königers unverwechselbaren Stils. Der Künstler starb am 2. Dezember 1792.