unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Weihnachten 1992#

Sonderpostmarke

Im Jahre 1202 wurde von Herzog Leopold dem Glorreichen im oberen Traisental, am Übergang von Niederösterreich in die Steiermark, das Kloster Lilienfeld gegründet. Es gehört dem Zisterzienserorden an. Nach 60 Jahren Bauzeit wurden 1263 die Kirche und das Kloster vollendet. Sie sind meisterhafte Vertreter des Übergangsstiles von der Romanik zur Gotik. Die 1976 zur Päpstlichen Basilika erhobene Stiftskirche, eine dreischiffige Pfeilerbasilika, ist die größte Kirche Niederösterreichs. Der barocken Ausstattung, die unter Abt Chrysostomus Wiesner (1716-1747) entstand, lag die Idee eines Prunkweges zugrunde, dessen Reichtum sich vom Kircheneingang durch das Mittelschiff steigert und im Hochaltar seinen Höhepunkt findet. Zu den bildlichen Darstellungen auf den zum Prunkweg gehörenden Altären, zählt auch die Weihnachtsvision des heiligen Benedikts. Sie ist ausschnittsweise als Motiv der Weihnachtsmarke 1992 zu sehen.