unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

8. Weltmeisterschaft im Rodeln auf Naturbahn#

Sonderpostmarke

Bereits im Mittelalter waren Schlitten als Transportmittel und Wintervergnügen für die Kinder in den Bergbauernhöfen in Gebrauch. Um den Umgang mit den schweren Hörner- oder Bockschlitten zu lernen, mit denen Heu und Holz von den Bergen ins Tal gebracht wurde, war das spielerische Kennenlernen der Schlittenfahrtechnik in jungen Jahren sehr wichtig. Die Entwicklung zum sportlichen Wettkampf erfuhr das Rodeln Ende des 19. Jahrhunderts, als eine Vielzahl von Wintersportvereinen in Österreich entstanden, und in der Folge die im Jahre 1906 ausgetragenen "Nordischen Spiele" in Mürzzuschlag diesen Ort zum Schlittensportzentrum Europas machten. In Bad Goisern, auf dem Gelände der Trockentanalm-Bahn von 1910, wurde im Winter 1992 die nunmehr schon 8. Weltmeisterschaft der Naturbahnrodler ausgetragen.