unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

Stifte und Klöster in Österreich - Schottenstift/Wien#

Dauermarkenserie

Herzog Heinrich Jasomirgott berief 1155 Irische Mönche, kurz "Scotos" - Schotten - genannt, von St. Jakob in Regensburg nach Wien. Die Gebäude in der Wiener Innenstadt, der Stätte ihres Wirkens, sind baugeschichtlich besonders interessant. Die romanische Stiftskirche wurde 1200 geweiht, die gotischen Umbauten wurden jedoch bereits von deutschen Benediktinern in die Wege geleitet, da die irischen Patres 1418 aus dem Stift wieder auszogen. Kurz nach 1700 begann ein großangelegter Ausbau des Stiftes, dem fast alle alten Gebäude zum Opfer fielen. Ein weiterer von 1826 bis 1832 durchgeführter Umbau von Joseph Kornhäusl gab dem Gebäudekomplex des Schottenstiftes sein heutiges klassizistisches Erscheinungsbild.