unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100. Todestag von Franz von Suppe#

Sonderpostmarkensatz

Der am 18. April 1819 in Spalato (Dalmatien) geborene Franz von Suppe gilt als Ahnherr und erster Erfolgskomponist der Wiener Operette, deren "Goldener Ära" er den Weg bereitete. Sein Werk umfaßt unter anderem 31 Operetten. Die bekanntesten sind "Die schöne Galathee" (1865), "Fatinitza" (1876) und vor allem "Boccaccio" (1879). Darüber hinaus schuf er als erfahrener Kapellmeister zu über 200 Bühnenwerken die Musik. Franz von Suppe ist am 21. Mai 1895 in Wien gestorben. Ein kleines Museum in seiner Sophien-Villa in Gars am Kamp erinnert an ihn und sein Werk.