unbekannter Gast

© Österreichische Post
© Österreichische Post

100 Jahre Österreichische Naturfreunde#

Sonderpostmarke

Die Idee zur Gründung einer "touristischen Gruppe" für Arbeiter stammt vom Fachlehrer Georg Schmiedl und dem Kaufmann Simon Katz, die über ein Inserat in der Wiener Arbeiterzeitung diese Initiative in die Öffentlichkeit trugen. Bereits am ersten Ausflug der "Touristischen Gruppe der Sozialdemokraten", wie sich die lose Gruppe vorerst nannte, am Ostermontag, dem 14. April 1895, auf den Anninger nahe Wien nahmen 85 naturbegeisterte Wanderer teil. Aus dieser Gruppierung entwickelten sich die "Österreichischen Naturfreunde", eine Organisation, die Bedeutendes erreicht hat: 170 Hütten in Österreich und 150.000 Mitglieder in 500 Ortsgruppen werden betreut, 3.000 staatlich geprüfte Lehrwarte im Skilauf, Bergsteigen, Paddeln und im Orientierungslauf helfen begeisterten Naturfreunden in ganz Österreich.